Inhalt Alle Ausgaben
3 | 2016

Das E-Magazine der Techniker Krankenkasse

Mit Musik gegen die Demenz?

Wir haben gesehen, dass aktives Musizieren dazu beitragen kann, Wahrnehmung und motorische Fertigkeiten zu üben und positive Emotionen zu erzeugen. Auf diese Weise können neuronale Abbauvorgänge verlangsamt und sogar wieder rückgängig gemacht werden. Hilft Musik auch gegen Demenz?

Musizieren stimuliert und regt das Gehirn an. Wie das Gehirn durch eine stimulierende Umgebung positiv beeinflusst wird, ist an Tieren bereits sehr gut untersucht worden. Beispielsweise hat man ältere Tiere, die in Käfigen ohne Spielgeräte und Klettermöglichkeiten lebten, in eine angereicherte Umgebung mit zahlreichen Klettermöglichkeiten versetzt. Daraufhin wurde das Netz der Nervenzellverbindungen – der sogenannten Synapsen – dichter. Es bildeten sich mehr Nervenzellfortsätze und Faktoren, die das Nervenwachstum fördern. Auch das Gewicht des Gehirns nahm zu. Musizieren stimuliert das Gehirn auch älterer Menschen in ähnlicher Weise.

Gemeinsames Musizieren fördert kognitive Leistung

Kann Musizieren also einer Demenz vorbeugen? Eine Langzeitstudie konnte überzeugend nachweisen, dass gemeinsames Musizieren die kognitive Leistungsfähigkeit von Menschen über 75 Jahren fördert. Dazu untersuchte die Forschergruppe um den Altersforscher Joe Verghese in New York 469 Menschen, die älter als 75 Jahre waren, und begleitete sie durchschnittlich fünf Jahre lang. In dieser Zeit entwickelten 27 Prozent der Studienteilnehmer Demenz. Aber von denen, die mehrfach wöchentlich Musik machten, erkrankten nur 19 Prozent an einer Demenz.

Das Hören von Musik und das Musizieren führen nicht nur zu Vernetzungen und sogar Größenzunahmen von Hirnregionen, sondern es werden Feinmotorik, Spracherwerb und die emotionale Kompetenz nachhaltig positiv beeinflusst. Aber Musik ist nicht nur anstrengendes „Hirnjogging“ – es kann auch intensive Glücksgefühle auslösen und über Jahrzehnte stabile Gedächtnisspuren anlegen, die wir dann im Alter beim Nachlassen unsere geistigen Funktionen nutzen können.