Inhalt Alle Ausgaben
3 | 2017

Das E-Magazine der Techniker Krankenkasse

Dr. Jens Baas, Vorsitzender des TK-Vorstands

Liebe Leserin, lieber Leser,

digitale Angebote haben im Gesundheitswesen das Potenzial, die Versorgung der Versicherten zu verbessern und Effizienz zu steigern. Die Techniker hat den Anspruch, die digitale Entwicklung aktiv mitzugestalten und ihren Kunden exklusive und hochwertige digitale Versorgungsangebote zu machen. Von vielen dieser Produkte und dem Engagement der TK auf dem digitalen Versorgungsmarkt können Sie sich in dieser Ausgabe des E-Magazine überzeugen.

 

Aber es geht noch um weit mehr: Denn die TK hat mit IBM Deutschland eine Entwicklungskooperation für eine digitale Gesundheitsakte (eGA) geschlossen. Diese Akte soll die bestehenden Angebote der Techniker ergänzen und in Zukunft auch vernetzen. Oberstes Leitmotiv ist die Datensicherheit. Denn der Versicherte muss die Hoheit über diesen zentralen Datenspeicher der Zukunft haben. Er muss darüber entscheiden können, wem er Zugriff auf seine Daten gibt und ob er das Angebot überhaupt annehmen möchte.

 

Für die Versorgungsqualität und die Patientensicherheit wird die eGA künftig essenziell sein. Aus diesem Grund sollten alle Kassen dazu verpflichtet werden, ihren Versicherten eine solche Akte anzubieten. Allerdings wird es schließlich von der Datensicherheit abhängen, ob die digitale Entwicklung im deutschen Gesundheitssystem akzeptiert und damit auch wirklich zu einem Erfolg werden wird.

 

Wenn Krankenversicherungen hier künftig eine Vorreiterrolle einnehmen, ist sichergestellt, dass Daten nicht für gewinnbringende Zwecke verwendet werden und ihre Nutzung strengen gesetzlichen Bestimmungen unterliegt.

 

Ihr Jens Baas